Rückblick auf die Kreativtage am Gardasee 2022

Nach der zweijährigen Kurs-Pause wegen Corona, war es für uns alle eine schon lange herbeigesehnte Zeit, sich endlich wieder 5 Tage der Kunst zu widmen, dabei südliches Flair zu genießen und in einer wunderbaren Umgebung zu malen. Kurzum: Es war wieder Zeit für die Kreativtage am Gardasee.

Dank des schönen Wetters konnten wir die Tage voll nutzen und im Freien arbeiten. Die Ergebnisse zeigen, wie erfolgreich der Kurs für die TeilnehmerInnen war. Es entstanden die unterschiedlichsten Arbeiten, viele Techniken wurden neu besprochen und Bekanntes vertieft. Es wurde mit vielen Materialien experimentiert und so unter anderem auch, wie es sich im Land des Espressos gehört, selbiger zum Malen verwendet.

Neben den vielen Bildern in „Mixed Media“ entstanden auch sehr gute Aquarelle, die zum Teil in Mischtechnik und sehr experimentell entstanden sind. Für mich war es dabei auch immer wieder schön zu erleben, wie sich die Gruppe gegenseitig beflügelte. Vor allem bei den gemeinsamen „Mittags-Aperitivi“ kam der spontane Austausch von Erfahrungen und Techniken nicht zu kurz. Gute Gespräche über die Kunst und das Leben zeigten, wie gut sich die TeilnehmerInnen verstanden, ihre gegenseitige Wertschätzung war immer zu spüren. Die täglichen Bildbesprechungen zeigten das Interesse an den Werken der Anderen, nicht zuletzt gab es auch hier einen regen Austausch.

Für mich als Kursleiterin sehr schöne Tage, die dank des harmonischen Miteinanders für mich unvergesslich bleiben. Ich danke euch, ihr seid eine super Gruppe gewesen!

Falls Sie sich auch für einen Malkurs am Gardasee interessieren, finden Sie hier weitere Informationen zum Kursformat oder können hier Kontakt zu mir aufnehmen.